Creality CR 10 – Wackelndes Druckbett

  1. Home
  2. /
  3. Bastelstube
  4. /
  5. Problemchen und Wehwehchen
  6. /
  7. Creality CR 10 – Wackelndes Druckbett

Creality CR 10 – Wackelndes Druckbett

Posted in : Bastelstube, Problemchen und Wehwehchen on by : Christian Kroiß

Meine neueste Errungenschaft ist ein 3D Drucker von Sainsmart (ein Nachbau des Creality CR 10). Meine Anfängliche Freude wurde allerdings davon getrübt, dass die Dokumentation relativ dürftig ausfällt und zu allem Überfluss auch noch das Druckbett nicht fest auf der Y Achse liegt, sondern sich mehrere Millimeter in der Höhe hin und her Wackeln lässt.

Für die ungeduldigen gibt es am Ende auch eine #Kurzlösung

Der Drucker

Der Drucker ist recht einfach aufgebaut. Auf einem Rahmen aus Aluminiumprofilen liegt die Y Achse und bewegt das Druckbett nach vorne und hinten. In der Mitte ist senkrecht die Z Achse montiert (auch mit Aluminiumprofilen). Auf dieser Z Achse befindet sich die X Achse und bewegt den Extruder von links nach rechts.

Das Problem

Anscheinend habe ich einen „Montagsdrucker“ bekommen, denn es waren einige Dinge nicht fest angezogen oder schlecht montiert. Am meisten hat mich aber das wackelnde Druckbett gestört, da hier eine exakte Einstellung des Druckbetts unmöglich sind. Bei Schichten von 0,2 mm Dicke kann man keine Instabilität im Millimeterbereich gebrauchen.


Auf dem Bild habe ich kurz skizziert wie sich das Problem äußert.

Die Lösung

Da so natürlich nicht ans Drucken zu denken war habe ich das beheizte Druckbett nochmal demontiert und mir den Schlitten genauer angesehen.

Das ist das Druckbett von Unten. Links die runden Abstandshalter, links die 6-Kant Abstandshalter. Auf dem Rechten Bild ist die Ansicht von Vorne zu sehen.

In der Doku stand natürlich nichts, aber mir ist aufgefallen, dass auf der linken Seite runde Abstandshalter und auf der rechten Seite 6-Kant Abstandhalter verbaut wurden. Falls ihr beim Wackelnden Druckbett auch auf die Idee kommt die mittleren der 6 Rollen zu demontierten: Lasst es, das Problem liegt am Abstand und nicht an der Anzahl. Den entsprechenden Tipp habe ich beherzigt und so konnte ich die Abstandshalter begutachten, da sie eh vor mir lagen.

Der 6-Kant Abstandhalter hat eine Bohrung, die vom Zentrum versetzt ist, was bedeutet, dass man die Rolle durch drehen verschieben kann. AHA! Gesagt getan, es wackelt nichts mehr!

Kurzlösung

Auf der rechten Seite des Schlittens sind die Rollen mit 6-Kant Abstandshaltern versehen, die ihre Bohrung nicht in der Mitte haben. Einfach mit dem beiliegenden Schraubenschlüssel die Muttern drehen und so die Rollen an die Y Achse drücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fiveundforty − 38 =